Ambulant durchführbare Operationen



Abstehende Ohren
Anhängsel (Ohr / Hals)
Dermoid
Endoskopien (Magen- / Darm- / Blasenspiegelung)
Ganglion (Gutartige Neubildung der Sehne / Sehnenscheide)
Hämangiom (Blutschwamm)
Halsfistel, Halszyste
Haut- und Unterhautneubildungen (z.B. Dermoid)
Hodenhochstand
Hypospadie (Harnröhrenfehlmündung, nur bestimmte Formen)
Knochenbruchbehandlung
Leistenbruch
Lipom (Fettgeschwulst)
Lymphangiom
Metallentfernung nach Knochenbrüchen
Muttermale
Nabelbruch
Narbenkorrektur
Oberlippenbandplastik
Ohrfistel
Schnellender Finger
Syndaktylie (zusammengewachsene Finger / Zehen)
Überzählige Finger/Zehen
Vorhautverengung (Phimose)
Wasserbruch
Zungenbandplastik

Die genannten Operationen sind prinzipiell ambulant / tageschirurgisch durchführbar. Ob sie auch so durchgeführt werden sollten, kann nur individuell entschieden werden. Beraten Sie sich diesbezüglich mit Ihrem Kinderarzt bzw. dem Operateur, um für Ihr Kind die optimale Behandlungsform herauszufinden.

Ambulante Operationen