Unsere Leistungen

Unser Behandlungsspektrum umfasst im weitesten Sinne die Diagnostik und die Behandlung chirurgischer Erkrankungen im Kindesalter.
Viele Operationen können im Kindesalter ambulant durchgeführt werden. Diese Behandlungsart hat zahlreiche Vorteile sowohl für die Kinder, als auch für die Familien und sie können genauso sicher durchgeführt werden wie im Krankenhaus. Die ambulanten Operationen nehmen wir teils in unserem Praxis-OP und teils im Josefinum vor.

Es kann jedoch auch im Kindesalter nicht alles ambulant behandelt oder operiert werden. Im stationären Bereich erlaubt die Infrastruktur einer großen Kinder- und Frauenklinik die Durchführung auch aufwendiger und schwieriger Operationen mit nachfolgender stationären Behandlung. Unsere kinderchirurgische Belegabteilung im Kinderkrankenhaus Josefinum ist dafür bestens ausgerüstet.

So umfaßt unser operatives Spektrum praktisch die gesamte allgemeine und spezielle Kinderchirurgie, einschließlich der Neugeborenenchirurgie (meist Korrektur angeborener Fehlbildungen der Bauchwand, des Magen-Darm-Traktes, etc.) und der Kinderurologie (Nieren- und Harnleiterfehlbildungen, Fehlbildungen des äußeren Genitales wie Hypospadie etc.). Es kommen dabei je nach Indikation sowohl die konventionellen, wie auch die "Minimal-invasiven", sog. MIC - Techniken, zur Anwendung (Laparoskopie).

Die Vorteile einer belegärztlichen Behandlung für den Patienten sind u.a. eine durchgehende - ambulante wie stationäre - Betreuung durch die ihm bekannten Ärzte von der Diagnose über die Operation bis hin zur postoperativen Nachbehandlung. So ist auch eine optimale Verzahnung von "ambulant" und "stationär" gewährleistet, entsprechend dem Leitsatz: "so viel ambulant wie möglich und so wenig stationär wie nötig".